Mercat Santa Catalina, das Bunker’s und Luigi

Juli 5th, 2011 § 69 comments

Palma-Mai 2011

Schon bei meinem Weg in die Altstadt war ich am Mercat Santa Catalina im gleichnamigen Viertel vorbeigekommen, damals war es noch etwas zu früh gewesen und so startete ich einen zweiten Versuch. Der Markt an der Placa Navegacio ist der älteste Markt Palma’s und hat einige schöne Restaurants um sich geschart.

Er wird von den Köchen der umliegenden Restaurants, aber auch von den Spitzenköchen der Feinschmeckerlokale Palma’s hoch geschätzt. Das hat im Laufe der Zeit natürlich auch die Preise nach oben getrieben.

( Bitte auf ein Photo klicken, um ins Album zu gelangen)

Hier gibt es aber auch fast alle Spezialitäten, regionale und überregionale: Den Schafskäse “ Roncal“, einen wirklich guten Blauschimmelkäse “ Cabralles“ und “ Mahon“ einen quadratischen Kuhkäse aus Menorca. Zu dem Käse wird einem oft „Membrillo“ ein festes Quittengelee empfohlen.

Dann natürlich luftgetrocknete Schinken von Bellotas, schwarzen Schweinen, die mit Eicheln gemästet wurden- einen sehr guten Jamon iberico de bellota von Hersteller Marco Salamca bekommt man ab 115 € pro Kilo, ein ideales Mitbringsel, wenn man es sich denn leisten möchte.

Es gibt Mini-Artischocken und acht Sorten unterschiedliche Tomaten, mallorcinische Granatäpfel, die eher etwas säuerlich schmecken und gerne für              “ Spanferkel in Granatapfelsauce“  verwendet werden und Zitronen aus Soller, unregelmäßig geformt, aber mit einem sehr intensiven, fruchtigen  Geschmack.

 

Wichtig zu erwähnen sind natürlich die Fischstände, die nicht nur Brassen, Doraden, Scampi , Tuna und Schwertfisch in unvergleichlicher Frische präsentieren, sondern Spezialitäten wie „Llampuga“, den sogenannten Gewitterfisch mit recht festem Fleisch und „Jonquilo“, kleine Fischchen, die  im  Ganzen durch einen Teig gezogen und frittiert werden.

Nicht vergessen darf man das reichhaltige Angebot an Essigsorten, Ölen, Saucen und exclusiven Konserven.  Und natürlich auch nicht das „Can Joan Frau“,ein winziges Lokal-eher ein schmaler Stand, in dem es die beste Paella Palma’s geben soll. Eine Vorbestellung zwischen 11:00 Uhr und 12:00 ist notwendig, sonst kann man nicht eingeplant werden. Aber mein Ziel lag woanders: Ich wollte ins „Duke“, ein Lokal, nach einem berühmten Surfer der 30er Jahre benannt – Duke Kahanamoku – der das Surfen seinerzeit revolutioniert haben soll. Zu seinen Ehren haben die beiden Inhaber, beide selbst begeisterte Surfer, ihr Lokal nach ihm benannt. Und so ging ich in die Carrer Soler, ganz in der Nähe des Marktes und suchte die Nummer 36.

Ich fand ein Lokal,an dem zwar draussen “ Bunker’s “ stand, aber das hatte ich nicht so genau wahrgenommen, denn in Ermangelung von Hausnummern suchte ich nach Hinweisen auf die Surferwelt. Und schon von draussen waren hier etliche Photos von Surfern zu sehen. Und so ging ich hinein. Drin erwartete mich Luigi, wie ich später erfuhr, ein Römer. Freundlich, aufgeschlossen und unwahrscheinlich fix. Mittags war er Koch und Bedienung in Personalunion.

Er bot mir das Menue de Dia an und das begann mit einer „Sopa fria de Pepino,Yogurt y Menta“ einer kalten Suppe aus Gurken,Yogurt und frischer Pferminze, fantastisch abgeschmeckt und mit einem Stück frisch gebratenem Lachs, das er von einer ganzen Seite herunterschnitt. Das Ganze wurde mit einer ungeheuren Präzision und Geschwindigkeit vor meinen Augen gezaubert, in einer winzig kleinen, offenen Küche, hinter der man am breiten Tresen sitzen und essen konnte. „Show Cooking“, wie ich es liebe! Und die bisher beste “ Sopa Fria , die ich gegessen habe!

 

Das kann gerade bei einem Only-One-Person-Business nur mit perfekter Vorbereitung funktionieren, die auf jahrelanger Erfahrung beruht. Luigi lebte seit 15 Jahren auf Mallorca, hatte aber schon eine Zeit in Schottland gekocht und gelebt und so konnten wir uns auf Englisch austauschen. Das ich sein Lokal aus einem Reisebericht kannte, wunderte ihn, denn darauf war er noch nicht angesprochen worden.

Hier  und nach dem nächsten Absatz waren zwei Photos von Postern, die Bunker Spreckels darstellten. Aus Copyright-bedingten Gründen musste ich sie leider entfernen. Dieser Tatbestand war vorher weder mir noch Luigi bekannt. Ich bitte das zu entschuldigen.

Das Bunker’s hat seinen Namen übrigens von Bunker Spreckels, Erbe des deutschen Spreckels-Zuckervermögens,  berühmter Surfer, Playboy und Stiefsohn von Clark Gable, dessen wechselvolle Lebensgeschichte vom Hippie-Surfer zum internationalen Playboy ihn aufgrund seines ausschweifenden Lebenswandels in einen frühen Tod mit 27 Jahren führte. Man nannte ihn auch: „Surfing Divine Prince of Decadence“ . In jedem Fall eine schillernde Persönlichkeit.

 

Weiter ging es  mit „Brocheta di Solomillo de pollo “ Blanc de Blanc“ con Couscous e Verduras al Pesto de Albahaca“ also einem Spieß von der Hähnchenbrust in einer Weißweinsauce mit Couscous und Gemüsen in einer Basilikum-Pesto. Dazu den Wein, der auch Grundlage für die Sauce war, einfach nur gut ! Man fühlt sich wohl in diesem kleinen Lokal, das jetzt Luigis Heimat ist und in dem er nach seiner Philosophie keine Gäste empfängt, sondern Freunde und solche, die es werden wollen. Er möchte sie an seinem Leben partizipieren lassen und umgekehrt auch an ihrem Leben teilnehmen.

Ein anspruchsvoller Ansatz, der aber zu funktionieren scheint, wie ich abends noch feststellen konnte. Zunächst aber gab es noch “ Mousse de Chocolate con fresas“. Nachdem Luigi und ich uns verabschiedet hatten, ging ich zurück ins Hotel. Während des Packens ( Am nächsten Morgen ging der Flieger  nach Deutschland um 08:00 Uhr ) ließ mir die Unklarheit mit dem „Bunker’s“und dem „Duke“ keine Ruhe . Zwei Lokale in Einem? Also fuhr ich abends wieder hin. Und nachdem nun auch das Duke geöffnet hatte, konnte ich feststellen,  das beide Lokale Tür an Tür nebeneinander lagen und beide hatten sich einen bekannten Surfer für ihren Namen ausgesucht. Ich klärte Luigi über meinen Irrtum auf und blieb zum Essen ( Übrigens wieder exzellent : Hausgemachte Ravioli a la Mama mit zweierlei Saucen, ein Rumpsteak auf den Punkt  und herrliche Kostproben von vielen Gerichten, die die anderen Gäste bestellten). Abends war ein weiterer Koch zu seiner Unterstützung da und eine ebenso attraktive wie freundliche  Bedienung. Es kamen an diesem Abend noch viele mallorquinische Gäste, zwei große Gesellschaften und kleinere Gruppen und man merkte, das sie wirklich Freunde waren und nicht nur Gäste .

Dieses kleine Lokal mit seiner speziellen, familiären  und unprätentiösen Atmosphäre war für mich das Highlight von Mallorca und vielleicht sogar ein Grund, noch einmal wieder zu kommen. Gracies Luigi!

 

Tagged , , , , , ,

§ 69 Responses to Mercat Santa Catalina, das Bunker’s und Luigi"

  • Darell Mulch sagt:

    I am very happy to read this. This is the kind of details that needs to be given and not the random misinformation that’s at the other blogs. Appreciate your sharing this best doc.

  • Cherie Hor sagt:

    Its like you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the book in it or something. I think that you could do with some pics to drive the message home a little bit, but instead of that, this is great blog. An excellent read. I’ll definitely be back.

  • Youre so cool! I dont suppose Ive learn something like this before. So nice to find any person with some authentic thoughts on this subject. realy thanks for starting this up. this web site is one thing that is needed on the web, someone with just a little originality. useful job for bringing one thing new to the internet!

  • I would like to thnkx for the efforts you’ve put in writing this website. I’m hoping the same high-grade site post from you in the upcoming also. In fact your creative writing abilities has inspired me to get my own site now. Actually the blogging is spreading its wings rapidly. Your write up is a great example of it.

  • read more sagt:

    Thanks for the post I actually learned one thing from it. Extremely excellent content on this internet site Always looking forward to new post.

  • Thank you, I have recently been looking for information about this subject for a long time and yours is the greatest I have came upon till now. But, what in regards to the bottom line? Are you sure about the supply?

  • I do believe all of the concepts you’ve presented for your post. They’re really convincing and can definitely work. Still, the posts are too short for newbies. Could you please prolong them a little from next time? Thanks for the post.

  • Superb website……

    […]always a big fan of linking to bloggers that I love but don’t get a lot of link love from[…]………

  • I value the post.Really looking a bit previous on read more. Cool.

  • Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

  • Leroy Blake sagt:

    I do trust all of the ideas you’ve offered in your post. They’re very convincing and will certainly work. Still, the posts are too short for novices. Could you please extend them a little from subsequent time? Thank you for the post.

  • Gardening sagt:

    Hi there, I desire to subscribe for this webpage to take
    hottest updates, so where can i do it please help out.

  • The Birch of the Shadow…

    I think there may well be a number of duplicates, but an exceedingly handy checklist! I have tweeted this. Several thanks for sharing!…

  • I as well as my pals came going through the excellent pointers located on the website and so suddenly
    I got a horrible feeling I never expressed respect to you
    for those secrets. The men were definitely totally joyful to see all of them and have in effect honestly been loving those things.
    Thank you for really being quite kind and
    also for picking out variety of beneficial resources most people are really
    desperate to learn about. My very own honest regret for not expressing appreciation to you earlier.

  • Thanks for some other fantastic post. The place else may just anyone have that kind of information such an ideal approach of writing? I have an exhibition next week, and I’m at the look for such information.

  • If you are going for finest contents like me,
    simply pay a visit this website daily for the reason that it gives feature
    contents, thanks

  • Outstanding post, I think website owners should larn a lot from this weblog its very user genial .

  • Excellent blog! Do you have any hints for aspiring writers?
    I’m hoping to start my own blog soon but I’m a little lost on everything.
    Would you advise starting with a free platform like WordPress or
    go for a paid option? There are so many options out there that
    I’m completely overwhelmed .. Any recommendations? Bless you!

  • I simply want to tell you that I am newbie to weblog and definitely savored this blog site. Probably I’m want to bookmark your blog post . You definitely have superb articles and reviews. Kudos for revealing your blog site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What's this?

You are currently reading Mercat Santa Catalina, das Bunker’s und Luigi at lifeseeing.

meta